Die große Krise

Gepostet am

10570478_514284918704111_2999594213203136860_n

Immer wieder fragen die Menschen: Wird es demnächst die große Krise geben? Kann es nicht auch genauso gut sein, dass es noch etwas dauert? Das wir vielleicht demnächst erst eine kleine Krise haben werden, bevor dann die große Krise kommt?“

Natürlich weiß ich es nicht. Ich bin kein Seher in dem Sinne, als das ich in die Zukunft sehen könnte. Ich lese aber dennoch Zeichen und ahne Schlimmes auf uns zukommen. Wenn Menschen derartiges fragen, weiß ich noch nicht einmal, was sie damit meinen, wenn sie hoffen, dass die „schlimme Krise“ noch etwas auf sich warten lässt. Ist die schlimme Krise der Zusammenbruch des Geldsystems? Oder der tatsächliche Ausbruch des dritten Weltkrieges? Ist die schlimme Krise dann da, wenn in unseren Straßen der Bürgerkrieg tobt? Oder kommt die schlimme Krise, wenn der Krieg seine heiße Phase hinter sich hat, wenn Deutschland in Trümmern liegt, von den NATO Bomben zerstört. Ist sie vorbei, wenn das Giftgas, welches sie versprüht haben, um den russischen Angriff auf die NATO-Basen zu verhindern, abertausende von unschuldigen Menschen, getötet hat? Was kommt danach? Glaubt ihr nicht, dass sich diejenigen, die all dies in Szene gesetzt haben, in sichere Gefilde zurückziehen und nach diesem Spektakel wieder aus ihren Löchern hervor kriechen, um ihren Plan der totalen Herrschaft über alle Menschen weiter fortzuführen. Kommt dann die große Krise? Wenn alle Menschen schwach sind, ausgelaugt, hungrig, verzweifelt und die Herrscher mit absoluter militärischer Übermacht, die noch Verbliebenen zur Sklavenarbeit für sie zwingen?

Oder ist es bereits jetzt in genau diesem Moment schon schlimm genug. Jetzt in diesem Moment, wo du nichts mehr an dem tun kannst, was vor deinen Augen geschieht. Wo du der Zerstörung deines Lebens und des Lebens deiner Kinder tatenlos zuschauen musst? Wo du „Pack“ genannt wirst, wenn du deinen Sorgen Ausdruck gibst? Wo Politiker dich auffordern, dein eigenes Land zu verlassen, wenn es dir nicht passt, was sie tun? Wie groß muss eine Krise sein, um eine große Krise zu sein? Und wenn sie dann die große Krise ist, gibt es keine mehr, die noch größer sein wird? Eine noch größere Krise?

Wenn deine Freiheit auch nur in wenigen Bereichen eingeschränkt ist, bist du bereits ein Sklave. Wenn du gezwungen wirst, auch nur einen kleinen Teil deines Verdienstes an die Herrscher abzugeben, bist du bereits ein Sklave. Wenn du gezwungen wirst, deine Kinder in Institutionen der Indoktrination zu schicken, weil dir sonst das Sorgerecht entzogen wird, dann bist du bereits ein Sklave. Wenn deine Herrscher sich auf eine angebliche Mehrheit berufen, die in Wahrheit nur einen kleinen Bruchteil ausmacht, mit der sie sich quasi selbst in ihr Amt „gewählt“ haben und behaupten, dass dies ihre Legitimation wäre, über dich und dein Geschick zu bestimmen und du ihnen das glaubst, dann bist du bereits ein Sklave.

Es ist egal, ob du 8 Stunden für sie arbeitest oder 15… Es ist egal, ob du zwei Drittel des Jahres für sie und ein Drittel für dich arbeitest oder umgekehrt, es ist egal, ob du noch Bereiche hast, in denen du noch unbehelligt leben kannst… denn in anderen Teilen, in weiten Teilen stehst du unter ihrer Kontrolle. Für alles Mögliche brauchst du Erlaubnisse. Glaubst du, wenn du brav alle diese Erlaubnisse einholst, dich an alle Regeln und Gesetze hältst, deine Lizenzgebühren und deine Steuern bezahlst, dass du dann frei wärest?

Du bist jetzt in diesem Moment ein Sklave! Dir wird Gewalt angetan. Deine Kinder werden unter deinen Augen gequält. Dein Land, deine Heimat zerstört. Dein wertvolles Leben rinnt dir durch die Finger und du wartest auf eine große Krise?

Wie groß muss die Krise denn noch werden, bevor du begreifst, dass sie längst da ist?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s