Warum ich Anarchie gewählt habe

Gepostet am Aktualisiert am

df4ef97624407d3edc271397a1601118

·

Warum ich Anarchie gewählt habe

Ich bezeichne mich selbst als Anarchist. Und damit ist nicht gemeint, dass ich eine Guy Fawkes Maske auf Demonstrationen trage und Rauchbomben auf Polizeifahrzeuge schmeiße. Ich bin auch kein 80iger Jahre Punk… ich bin einfach nur ein Mensch; ein Mensch, der etwas erkannt hat. Ich habe erkannt, dass der schlimmste Horror, der jemals in der Welt geschehen ist, auf eine einzige Idee zurückzuführen ist: Auf die Idee, dass Menschen kontrolliert werden müssten. Und während dir all die Demagogen erzählen, dass Anarchie Chaos bedeuten würde und dass ohne eine Regierung die Straßen blutig wären, möchte ich dich freundlich daran erinnern:

Es waren NICHT die Anarchisten, die Atombomben auf unschuldige Menschen geworfen haben. Es waren NICHT die Anarchisten, die versucht haben, die Juden auszurotten und es waren auch NICHT die Anarchisten, die den Gulag erfunden haben.

Die Anarchisten sind nicht für all die Schlachtfelder verantwortlich, wir sind nicht für „den Pfad der Tränen“ verantwortlich. Wir haben NICHT an den Tutsi-Massakern teilgenommen oder haben die Apartheid ausgerufen. Wir haben NICHT die Afrikaner versklavt oder die Japaner interniert. Anarchisten haben nicht Vietnam vergewaltigt. Es waren NICHT die Taten von Anarchisten, die Mönche dazu gebracht haben, sich selbst zu verbrennen.

Der Horror, der von den Regierungen der Welt über die Menschen gebracht wurde, ist unsagbar. Er durchdringt die gesamte Geschichte und lässt sich überall in der Welt finden. Er variiert nur in seiner Intensität.

Und es sind die Anarchisten, die dies erkannt haben. Die erkannt haben, dass all die Grausamkeiten in der Welt von den Regierungen ausgegangen sind, von Gruppierungen die davon ausgehen, dass menschliche Wesen kontrolliert werden müssten.

Und weil sie diese Idee in einer Regierung umgesetzt haben, liegt es ausschließlich in deren Verantwortung.

Und es sind die Anarchisten, die dies erkennen und sagen: Ich will keinen Anteil mehr daran haben. Ich werde nicht mehr der Komplize deiner Sünden sein.

Wenn du zu dieser Erkenntnis kommst, ist die Frage nicht länger: Warum solltest du Anarchie wählen? Sondern sie lautet:

Warum wählst du eine Regierung?

Und während all die Kriege, all das Chaos, all die Korruption und die Zerstörung im Namen des Staates ausgeübt wird, haben diese kriminellen Subjekte die Frechheit zu behaupten, das Anarchie Chaos bedeuten würde.

Doch ich habe erkannt, dass eine Regierung Chaos bedeutet.

Und deshalb bezeichne ich mich selbst als Anarchist.

Wenn ich sage, dass ich ein Anarchist bin, dann sage ich: Ich erkenne das Böse in der Welt und ich weiß, wer dafür verantwortlich ist. Und ich weigere mich, Mittäter zu sein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s