2016 – Das Schicksalsjahr

Gepostet am Aktualisiert am

bokeh-1043277_1280

Was können wir noch tun? Können wir überhaupt noch etwas tun? Wird die Wahl einer anderen Partei etwas Wesentliches verändern? Wird der nächste Präsident der USA die Gefängnisse schließen und keine Drohnenmorde mehr befehligen? Wird die ehemals so freie und jetzt durch Polizeigewalt unterdrückte Gesellschaft Amerikas ihre Freiheit wiedererlangen oder werden die FEMA-Camps ihrer Bestimmung zugeführt? Was ist mit Europa? Was steht Deutschland bevor? Kann die Wahl einer einwanderungskritischen Partei noch etwas an dem bislang ungehinderten Zustrom sogenannter Flüchtlinge verändern? Kann ein anderer Politiker Deutschland aus dem Chaos führen? Was steht uns bevor, wenn es heißt, dass 2016 unser aller Schicksalsjahr wird?

Immer wieder taucht die Frage auf, wer denn die tatsächlichen Herrscher im Hintergrund sind. Warum ändert sich trotz anderer Parteien nichts an der tatsächlichen Situation?

Politiker sind nur Marionetten und Erfüllungsgehilfen einer selbsternannten Elite, die schon seit Jahrhunderten die Erde in ihren Klauen hat. Leider reicht die Macht dieser Kreaturen mittlerweile so weit, dass es kaum einen Ausweg aus dieser Situation gibt.  Die Strukturen dieser Organisationen sind so tief in unser Leben vorgedrungen und ihre Verschwörung reicht so weit, dass alle Medien von ihnen kontrolliert werden. Keine Gerichtsbarkeit kann sie erreichen. Eigene Polizeitruppen schützen sie. Sie sind unangreifbar…

Die drei Zentren der Macht

1511233_1218164168197933_358143592086431801_n

Das erste Zentrum der Macht ist der Vatikan. Die katholische Kirche besitzt so ziemlich alles und jeden auf diesem Planeten. Der Vatikan ist reicher als jede Bank der Welt, reicher als jede Stadt und der größte Vermögensanhäufer der Welt überhaupt. Er ist die Krone und das Zentrum der Macht. Auch die Königin von England ist nur eine Dienerin des Papstes. Der Vatikan ist das Zentrum des spirituellen Massenmissbrauchs der Welt und hat auch den Islam geschaffen.

Das zweite Zentrum der Macht ist die City of London. Nicht zu verwechseln mit der Stadt London, handelt es sich bei der City of London (CoL), um eine Firma mit eigenen Gesetzen und sogar einem eigenen Bürgermeister. Die CoL gehört NICHT zu Großbritannien und untersteht NICHT der britischen Gerichtsbarkeit. Die CoL ist das Weltfinanzzentrum. Hier wird im Auftrag des Vatikan die Welt wirtschaftlich kontrolliert und ausgebeutet. Alle Geschäfte, die von hier aus getätigt werden, unterliegen keinerlei externer Kontrolle. Keine Regierung und kein Gericht der Welt kann auf die dort getätigten Geschäfte Einfluss nehmen. Laut eigener Angaben besteht die CoL bereits seit dem Jahre 1067 als die ersten Monarchen sich dort Kredite beschafften und sich im Netz der Spekulanten verfingen. Die Monarchen haben die Arbeitskraft des Volkes an die Bankiers verkauft. Seitdem „gehören“ die Menschen nicht mehr den Monarchen, sondern den Bankiers. Die Sklaverei wurde niemals beendet. Nur der Besitzer, der Sklaventreiber, ist ein anderer geworden.

Das dritte Zentrum der Macht ist Washington D.C. Ebenfalls als eine Firma gegründet, agiert Washington D.C. außerhalb der amerikanischen Verfassung und stellt den jeweiligen Präsidenten, der somit auch außerhalb der Interessen der Amerikaner agiert. Washington D.C. ist das Militärzentrum der Welt. Hat die katholische Kirche tausende von Jahren im Namen Gottes die Menschen zu Tode „geliebt“, indem sie sie geteert, gepfählt, gevierteilt, verbrannt, verfolgt, verstümmelt und verbrannt hat, überlässt sie nun die Drecksarbeit den USA. Von hier aus werden die Länder der Welt kreuzzugartig überfallen und mit der Herrschaftsform der Demokratie „befreit“. Von hier aus wurden und werden alle Umstürze und farbige Revolutionen und alle Terroraktionen unter falscher Flagge geplant und ausgeführt. Jedem eingenommenen Land wurden alle Goldreserven gestohlen und der FED zugeführt. Zudem wurde in jedem Land eine Zentralbank installiert und das Schuldgeldsystem eingeführt.

Alle diese Zentren der Macht haben Folgendes gemeinsam:

  • sie stehen unter keinerlei nationaler Autorität
  • sie zahlen keinerlei Steuern
  • sie haben eigene Gesetze
  • sie haben eigene Polizeikräfte
  • sie sind abgeschottet und immun gegen jegliche Strafverfolgung

 

Die Macht geht also nicht von irgendwelchen Politikern aus. Politiker wie Merkel oder Obama sind nur Marionetten und erfüllen jeweils ihre Aufträge. Der Auftrag Obamas ist die „Abwicklung“ der USA, während Merkel ihre Aufgabe erfüllt, Deutschland endgültig zu zerstören. Der Kampf Deutschlands gegen die Machtstrukturen der katholischen Kirche geht bis Otto von Bismarck zurück. Was die Kirche Ende des 19. Jahrhunderts auf politischem Wege und durch Intrigen nicht durchsetzen konnte, wurde durch die beiden folgenden Weltkriege durch Gewalt und Vernichtung erreicht. Auf dem Weg zur absoluten Weltherrschaft, der sogenannten Neuen Weltordnung darf niemand im Wege stehen.

Das was wir jetzt erleben ist die Endzeit. Die letzten Bastionen der Freiheit sollen in diesem Jahr eingenommen werden. Die meisten Länder der Welt sind mittlerweile unter der Kontrolle der NWO. Die wenigen noch verbliebenen Länder sind in angezettelten Bürgerkriegen versunken. Die Demokratie als geschickteste Herrschaftsform, ist nahezu überall installiert. Die Sklaverei ist perfektioniert. Die Menschen werden durch gleichgeschaltete Medien verdummt und auf Linie gebracht. Die Meinungsfreiheit wird unterdrückt. Das Bargeld soll demnächst abgeschafft werden. Die Menschen erhalten dann einen Chip und sind zentral an das System, welches sie kontrolliert, angeschlossen.

Das, was vor Jahren noch als Utopie oder Verschwörungstheorie abgetan wurde, ist heute für jeden merklich, bittere Realität geworden. Keine Wahl wird daran noch irgendetwas ändern können. Kein angemeldeter lokaler Protest und keine Petition kann noch etwas bewirken. Die nächsten Monate werden entscheidende Veränderungen mit sich bringen. Die Richtung ist vorgegeben. Zwei Drittel der Weltbevölkerung soll ausgelöscht werden. Amerika wird in einen Bürgerkrieg geführt, während Europa und insbesondere Deutschland in einen Konflikt mit Russland geführt wird. Parallel dazu werden durch massiven Zustrom von Einwanderern innere Unruhen geschürt.

Die Welt wird ins Chaos versinken. Werden wir Menschen uns wie der Phönix aus der Asche noch einmal erheben können? Es steht uns jedenfalls keine rosige Zukunft bevor. Wenn nicht irgendwelche Aliens oder Engel vom Himmel steigen, ist der Weg ziemlich vorgezeichnet. Natürlich möchte ich auch derart überraschende Wendungen nicht ausschließen, halte sie aber für sehr unwahrscheinlich. Woran ich stattdessen glaube, ist der tiefe Drang nach Freiheit, der in uns allen wohnt. Vielleicht helfen die Anstehenden Veränderungen die Illusion zu zerstören, dass Hilfe von außen erfolgen muss. Vielleicht besinnen sich die Menschen auf Grund der Krise wieder auf sich selbst. Kein Herrscher der Welt kann einen Menschen beherrschen, der keine Herrschaft mehr zulässt. Vielleicht ist dies der Übergang für uns alle zu erkennen, dass die Zukunft des Menschengeschlechtes nicht in der Perfektionierung einer Demokratie liegt, sondern in der Freiheit. Keine Demokratie kann uns jemals in die Freiheit führen. Die Demokratie wie alle anderen Herrschaftsformen auch, haben stets die Freiheit der Menschen nur eingeschränkt. Die Freiheit kann uns nicht gegeben werden, sie wurde uns stets nur genommen… und wir haben es zugelassen.

Nur ein Bewusstseinssprung kann eine tatsächliche Veränderung bewirken. Nur wenn die Menschen erwachen und keinerlei Herrschaft mehr zulassen, gibt es für uns eine Zukunft in Freiheit.

Das große amerikanische Experiment war ein Beweis für die Welt. Es wagte, den Betrug der Kultur beim Namen zu nennen und erprobte, was Menschen in Freiheit tun würden. Während die Kultur schon lange lehrte, dass Menschen nicht dazu in der Lage oder würdig wären, über ihr eigenes Leben zu bestimmen, lehrte die amerikanische Rebellion die Menschen, dass sie voll und ganz dazu in der Lage waren, ihr Leben ohne einen König zu leben. Die Aufständischen lehrten durch ihre Handlungen und Absichten, dass Menschen mehr Wert hatten als Regierungen.
Der amerikanische Traum ist kein amerikanischer Traum. Das große amerikanische Experiment brachte den Menschen in Amerika enorme Freiheit; mehr als zu jedem anderen Zeitpunkt oder Ort auf der Erde. Dieses Experiment und dieser Traum waren nicht für die Amerikaner. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind nicht als Nation zu respektieren. Sie sind keine bevorzugte Gruppe von Menschen. Es gibt keine Magie, keine kulturelle Vormachtstellung im Rot, Weiß und Blau der amerikanischen Flagge. Das große amerikanische Experiment ist nur wertvoll, weil es die Menschen gelehrt hat, dass sie mehr wert sind als das Gesetz.

Diese Worte von Jeremy Locke aus dem Buch „Das Ende des Bösen“ mahnen uns, nicht zu vergessen, dass wir Menschen und unsere Freiheit mehr wert sind, als das Gesetz. Die Herrscher im Hintergrund und die ausführenden Politiker wollen dich glauben machen, dass sich an das Gesetz zu halten, der Schlüssel zum Frieden wäre. In Wahrheit ist dies der Schlüssel zu deiner Sklaverei. Gesetze sind nicht zu deiner Sicherheit geschaffen worden, sondern dienen deiner Unterdrückung und Kontrolle.

Dass Menschen unaufmerksam wurden hat dazu geführt, dass sie in Amerika und auch in Deutschland immer mehr in die Sklaverei der Demokratie gerieten. Die Demokratie ist die geschickteste aller Herrschaftsformen, da sie die Herrschaft in ihr geschickt verbirgt und jeden anderen zum Mittäter der Sklaverei macht. Die Sklaverei wurde nie abgeschafft, nur die Herrscher im Hintergrund haben ihre Maske gewechselt. Heute „gehören“ die Menschen nicht mehr einem Monarchen, sondern der selbsternannten Elite, die im Hintergrund die Fäden zieht.

Herrschaft kann nur dann beendet werden, wenn alle Menschen erkennen, dass Herrschaft das eigentlich Böse ist. Alles was einen Anspruch auf dich und deine Arbeitsleistung erhebt, alles was dich kontrollieren und einschränken will, alles was dich überwacht und deine Schritte vorgibt, ist böse. Nur wenn wir das Böse erkennen und uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen wehren, können wir einen weiteren Entwicklungssprung erleben. Keine auch noch so perfektionierte Demokratie kann die Menschen zur Freiheit führen. Nichts kann uns jemals zur Freiheit führen, sie ist uns stets nur genommen worden. Das Ende der Demokratie ist der Beginn der wahren Freiheit.

 

(Einige der hier angegebenen Fakten habe ich dem Buch „Wenn das die Deutschen wüssten“ von Daniel Prinz entnommen.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s