Prioritäten

Gepostet am Aktualisiert am

1929033_457873394421586_7068774332747420506_n

Man könnte ja schon auf die Idee kommen, dass die sexuellen Übergriffe durch Horden von Asylanten in verschiedenen Städten Deutschlands eine konzertierte Aktion war, um den Krieg im Inneren weiter anzuheizen. Genauso fangen schließlich innere Unruhen an, die sich zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen ausweiten. Einen möglichen Planer und Ausführer für so ein Geschehen gibt es auch: es sind die USA und die von ihnen gesteuerte BRD Scheinregierung. Schließlich ist ihr Plan, Unruhen in Europa zu schüren und primär Deutschland zu zerstören. In dem Moment, wo hier in Deutschland sich das Volk erhebt, gibt es auch einen Grund, die EUROGENDFOR in Marsch zu setzen, massiv gegen das Volk loszugehen und den Polizeistaat auszurufen.

Doch wie wäre die Alternative? Schon jetzt sind die hergestellten Zustände unumkehrbar. Wenn noch länger gewartet wird, ist die Zersetzung bereits so weit fortgeschritten, dass es auch ohne Gegenwehr zu massiver Gewalt kommt/kommen wird, der wir alle dann ausgesetzt sein werden.

Jeder Behandler weiß, wie wichtig es ist, sich zuerst um die akute Situation des Patienten/Klienten zu kümmern, bevor der Frage nachgegangen werden kann, was denn im Hintergrund der Symptome des Patienten/Klienten liegt. Sprich, wenn jemand einen Krampfanfall hat, muss die Notfallmedizin in Anspruch genommen werden und erst dann, wenn sich die Befindlichkeit des Betroffenen stabilisiert hat, kann nach den Ursachen geforscht werden.

Ähnliches ist auch oberstes Gesetz in der Sicherheitsbranche. Wenn ein Angriff gegen dich oder einen Dritten erfolgt, dann kümmere dich zuallererst um die unmittelbare Gefahr und beende den Angriff, durch alle  dir zu Gebote stehende Gegenwehr. Erst danach, wenn der Angriff abgewehrt ist und der Aggressor/Täter unschädlich gemacht wurde, kann die Frage gestellt werden, was den Täter motiviert hat. Alles andere wäre dumm und vermutlich gibt es nach einem solchen eklatanten Fehler kein zweites Mal, wo man vor diese Frage gestellt wird.

Genau dasselbe gilt jetzt auch in diesem Fall, wo die Frage auftaucht, ob die Geschehnisse auf den verschiedenen Bahnhöfen in Deutschland nicht von Seiten der Politik orchestriert wurden, um Menschen in eine gewünschte Gegenreaktion zu bringen. Natürlich kann das sein. Es ist sogar recht wahrscheinlich, dass es so ist. Dennoch ist es ja nicht erst seit diesen letzten Vorfällen so. Es ist schon lange klar, dass der ungehinderte Zustrom der Asylanten eine orchestrierte Aktion ist. Alles in der letzten Zeit ist eine orchestrierte Aktion. In der Politik ist nichts (!!!) zufällig. Doch wie eingangs erwähnt, wird – wenn du zögerst – entweder der Patient vorher sterben, dann brauchst du dich auch nicht mehr der Frage zu widmen, was letztlich zu seinen Symptomen geführt hat, genau wie im Falle eines Angriffes, wenn du den Täter während der Tat fragst, ob er eine schwere Kindheit hatte, du vermutlich nicht mehr zu seiner Heilung beitragen wirst, ihm ein Taschentuch zu reichen, damit er seine Tränen trocknen kann.

Du musst dich um die akute Situation kümmern! Die Abwendung durch „Notfallmedizin“ ist absolut vorrangig. Die Abwehr einer akuten Bedrohungslage hat absolute Priorität. Natürlich ist auch die Frage nach dem „warum“ wichtig, aber sie sollte in einer Notsituation nicht Handlungs-bestimmend sein. Das Überleben hat in jedem Falle Vorrang. Kümmere dich zuerst um die Abwehr der Gefahr. Danach ist immer noch Zeit, nach den Hintergründen zu forschen.

Es ist schon erstaunlich, wie duldsam sich das deutsche Volk über die letzten Jahre und insbesondere die letzten Monate gezeigt hat. Fast könnte man den Eindruck gewinnen, als wäre es den Menschen in Deutschland egal, was mit ihrem Land geschieht. Ihre Leidensfähigkeit scheint enorm. Oder ist es einfach nur Feigheit? Ich muss zugeben, dass mich dieser Gedanke in letzter Zeit immer mehr beschleicht. Der Deutsche ist ein Feigling geworden. Wo in anderen Ländern die Menschen lange auf der Straße sind, verkriecht sich der durchschnittliche Deutsche in seiner Hütte und hofft darauf, dass der Sturm an seinem Haus vorübergeht. Noch nicht einmal seine Frau verteidigt der Deutsche. Zuviel Angst hat er vor dem Gedanken, einem Asylanten, der seiner Frau zwischen die Beine greift, gewaltsam abzuwehren, weil es ihm als Rassismus ausgelegt werden könnte. Fakt ist, dass Gewalt gegen Asylanten von Seiten der Politik und ihres juristischen Armes schwer bestraft werden, wohingegen Gewalt der Asylanten gegen Deutsche als kleine unwichtige Delikte gewertet werden, die angeblich im Trauma des Täters ihre Ursache haben. Dennoch bleibt die Frage: warum zum Teufel lassen wir uns das gefallen? Was muss noch geschehen, bis wir aus unserer Lethargie erwachen?

12417797_1686571804924163_5589250180214733188_n

Glaubt allen Ernstes noch irgendwer, dass durch Aussitzen und Zerreden irgendetwas verändert werden könnte? Bis auf die Rotgrüne Einheitsbrei-Regierung und ein paar infantiler sogenannter „Libertärer“ die ebenfalls der Meinung sind, dass es Deutschland gar nicht gibt, weil es sich um einen Staat handelt und dass Grenzen schlecht sind, weil es sich um staatliche Grenzen handelt, fällt mir niemand ein.

Also ist es Furcht, die die Menschen in Deutschland lähmt. Die Manipulation hat es geschafft, aus uns Deutschen, die wir ehemals stark und aufrecht waren, einen Haufen jämmerlicher Feiglinge zu machen. Dieser Gedanke zerreißt mir das Herz. Nichts widert mich mehr an, als jemand der seine Werte verrät, weil er zu feige ist. Ich habe oft darüber geschrieben, was Furcht letztlich ist und auch wie wir damit umgehen können. Es ist jedermanns eigene Verantwortung sich seiner Furcht zu stellen. Die Alternative ist, in Furcht unterzugehen.

Es ist also völlig egal. Ob orchestriert oder nicht, die Situation, die von Politikern hergestellt wurde, deren Agenda es ist, Deutschland zu zerstören, ist bereits so weit fortgeschritten, dass der Untergang unmittelbar bevorsteht. Die Frage ist nur noch, wollen wir mutig und aufrecht, den Tatsachen ins Auge blicken, oder wollen wir uns weiter feige verkriechen und darauf warten, bis unsere Tür eingetreten wird. Ich für meinen Teil habe meine Antwort gefunden.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Prioritäten

    derdeutsche84 sagte:
    24. Januar 2016 um 19:47

    Ich habe ein paar Beiträge gelesen – wir haben viele gemeinsame Ansichten und dieselbe Einstellung zum BRD Verbrecher-Regime.

    Es tut gut mal wieder einen klar denkenden und selbstbewußten Menschen gefunden zu haben! 🙂

    Kannst ja bei meinem kleinen, bescheidenen Blog vorbeischauen. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s