Zur Klarstellung

Gepostet am

Ein „Wirtschaftsmigrant“ ist jemand, der aus einem Land mit schlechter Ökonomie in ein Land mit florierender Ökonomie wechselt und dort seine Arbeitskraft einbringt, um die bestehende Ökonomie zu unterstützen und selbst davon zu profitieren. Wenn dieser „Wirtschaftsmigrant“ nur in ein anderes Land wechselt, um dort das Sozialsystem zu nutzen, handelt es sich um einen „Sozialschmarotzer“. In großer Zahl einwandernde Sozialschmarotzer belasten die Ökonomie des jeweiligen Landes und zerstören auf Dauer die bisher bestehende gute Ökonomie.

Der Begriff „Umsiedlungsmigrant“ ist ein Kunstwort, geschaffen, um die bevorstehende dauerhafte Nutzung eines Sozialsystems des „Umsiedlungsmigranten“ zu verschleiern. Es wird genutzt, da der Begriff „Flüchtling“ bei den meisten dazu führt, aus „Mitleid“ die Nutzung eines Sozialsystemes zu dulden. Normalerweise sollte es sich hier auch um eine vorübergehende Hilfe bzw. Unterstützung handeln, die Menschen der westlichen Zivilisation gerne bereit sind, in Not geratenen Personen vorübergehend zu gewähren. Keinesfalls ist aber einzusehen oder zu dulden, dass diese Person keinerlei Anstalten macht, ihre Arbeitskraft einzubringen, um sich selbst aus ihrer „Notlage“ zu befreien. Falls die Person sich weigert, diese Anstrengungen zu unternehmen (oder dies nie vorhatte), handelt es sich ebenfalls um Sozialschmarotzer, die in großer Zahl die bestehende Ökonomie eines Landes auf Dauer immer mehr belasten und letztlich zerstören.

Es ist also mitnichten schwierig, zu unterscheiden, ob jemand ein Flüchtling oder ein Sozialschmarotzer ist. Es ist sogar sehr einfach. Unternimmt die Person Anstrengungen, sich dem neuen Land in seinen Gebräuchen und Gepflogenheiten anzupassen, sprich: sich zu integrieren, dann ist davon auszugehen, dass sie sich in Kürze selbst versorgen kann und nicht mehr anderen auf der Tasche liegt. Weigert sich diese Person hingegen, diese Anstrengungen zu unternehmen, oder lehnt sie gar eine Integration vollständig ab und versucht, die Gepflogenheiten und Gebräuche ihres Ursprungslandes in dem Land zu installieren, in das sie eingewandert ist, dann handelt es sich nicht um einen Flüchtling, sondern um einen Schmarotzer. Wenn diese Personen in großer Anzahl in ein Land einwandern, dann nennt man diese Personen „Eroberer“. Ihr definitives Ziel ist die Umformung des Landes, in das sie eingewandert sind, in der Form, dass es ihrem Ursprungsland entspricht. Bleibt dies unbeantwortet oder wird dem nicht effektiv entgegengetreten, ist die natürliche Folge die vollständige Zerstörung des Landes, in das diese Personen eingewandert sind.

Jeder tatsächliche „Flüchtling“ ist willkommen. Alle anderen Personen sind die Ursache für eine Zerstörung des jeweiligen Landes. Ganz automatisch wird eine bislang florierende Ökonomie dahingehend umgeformt, dass sie schließlich der wirtschaftlichen Situation entspricht, aus der der „Flüchtling“ letztlich ausgewandert ist.

Personen, die zulassen, dass andere Personen als tatsächliche Flüchtlinge im obigen Sinne einwandern, (also Personen, die vorhaben das Sozialsystem dauerhaft zu nutzen), nehmen die ZERSTÖRUNG des jeweiligen Landes in Kauf. Sie WISSEN, dass die Zerstörung des Landes die natürliche Folge ihrer Handlung ist. Es ist NICHT davon auszugehen, dass diese Personen dies nicht wissen können. Statt dessen MUSS ihnen ein bewusstes Handeln in dem Sinne unterstellt werden, als dass es ihre ABSICHT ist, das bestehende Land zerstören zu wollen.

Alles andere ist Augenwischerei!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Zur Klarstellung

    Semper Fidelis sagte:
    21. April 2018 um 10:28

    Hat dies auf Semper Fidelis rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s