Freiheitskampf

Die Menschen in Deutschland haben kaum eine Chance. Selbst wenn sie geschlossen aufstehen und auf die Straße gehen, würde ihr Widerstand in der Presse anders dargestellt, infiltriert und in der Folge gewaltsam niedergeschlagen. Die Politiker sind außer Rand und Band. Hin und her geworfen zwischen ihren Befehlen aus den höheren Führungsebenen und ihrer eigenen Angst, eines Tages ohne Personenschutz den durch sie betrogenen, belogenen, ausgeraubten und vergewaltigten Menschen in die Hände zu fallen, tun sie alles, um ihre Herrschaft zu bewahren. Sie werden eher alles in Schutt und Asche legen, als ihre Herrschaft aufzugeben.

Eines der größten Schachzüge der Herrscher überhaupt war und ist, Gewalt als grundsätzlich böse darzustellen, mit der einzigen Ausnahme, dass die Herrscher selbst Gewalt anwenden dürften. Gewalt um Herrschaft zu beenden und Freiheit wieder herzustellen ist niemals böse. Vor einem Vergewaltiger darfst und musst du dich verteidigen, sonst wird dein Leiden endlos sein.

Solange die Menschen nicht ihren unendlichen Wert anerkennen und KEINE HERRSCHAFT MEHR ZULASSEN, sie jeglichen Versuch sie zu beherrschen sofort und mit aller Konsequenz unterbinden, wird es keinen Frieden geben!

 

Das wahre Böse ist die Herrschaft über den Menschen! Gegen das Böse, was dir deine Freiheit nimmt, zu kämpfen, ist niemals böse.

 

Wie Du das Böse erkennen kannst, lernst Du in diesem Buch der Freiheit: Jeremy Locke’s – Das Ende des Bösen.

 

Advertisements